Das Projekt Den „Ohrenzeugen“ von Elias Canetti weiterschreiben wird von der Stiftung  „Ruse – Stadt des freien Geistes“ unterstützt.

loga

Wir danken herzlichst dem Hanser Verlag und Johanna Canetti, der Tochter von Elias Canetti, für die Möglichkeit der honorarfreien Nutzung der ausgewählten Charaktere von Elias Canetti.

Anlässlich des 110. Geburtstags von Elias Canetti führt die Internationale Elias Canetti Gesellschaft (IECG) mit Sitz in Ruse (Bulgarien), der Geburtsstadt des Schriftstellers, im Rahmen des Canetti-Jahres das Projekt Den „Ohrenzeugen“ von Elias Canetti weiterschreiben durch. Da Elias Canetti selbst seine Sammlung von 50 Charakteren im Laufe seines Lebens immer wieder erweitert hat, erscheint uns dieses Projekt ganz im Sinne des Autors zu sein.

So schreibt Canetti: “Manche der neuen »Charaktere«, die ich  erfunden habe, mag man als Skizzen zu Romanfiguren ansehen, andere sind Anlässe zur Selbstbetrachtung. Auf den ersten Blick findet man Bekannte, auf den zweiten findet man sich. Es war mir beim Schreiben nicht ein einziges Mal bewußt, daß ich an mich selber dachte. Aber als ich das Buch mit den 50 Charakteren zusammenstellte, – aus einer größeren Zahl, die ich geschrieben hatte -, erkannte ich mich staunend in zwanzig von ihnen. So reich ist man zusammengesetzt und so sähe man jeweils aus, wenn ein einziges dieser Elemente, aus denen man besteht, konsequent auf die Spitze getrieben würde.

Wie viele Tiere erscheinen die Charaktere vom Aussterben bedroht. Aber in Wirklichkeit wimmelt die Welt von ihnen, man braucht sie nur zu erfinden, um sie zu sehen. Ob sie bösartig sind oder komisch, es ist besser, daß sie nicht von der Erdoberfläche verschwinden.” (Elias Canetti, Das Geheimherz der Uhr, Aufzeichnungen 1974)

Unser Projekt soll einerseits der Popularisierung des Werks von Elias Canetti dienen, und andererseits zum eigenen literarischen Schreiben anregen. Und wir denken dabei bei weitem nicht nur an SchülerInnen und Studierende, sondern an alle, die kreativ sein wollen!

Die Seite unseres Projekts bietet Ihnen eine Plattform für Ihre eigenen Beiträge (die neu entwickelten Charaktere). Hier können Sie sich mit den ausgewählten Charakteren von Elias Canetti auseinandersetzen, Schreibimpulse bekommen, selbst Texte verfassen und mit  kreativen Mitmenschen sich darüber austauschen. Sie können aber auch sich nur Charakterbezeichnungen ausdenken und die anderen User Texte dazu schreiben lassen.

1-23

Yanko Nenov
„Der Ohrenzeuge.
50 Charaktere“

Und Sie können zusätzliche Medien einbringen: eigene Fotos oder Bilder hochladen. Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf Ihre Beiträge!

Darüber hinaus werden an einigen Schulen und Universitäten in Bulgarien, Deutschland und Österreich Veranstaltungen (Schreib-Workshops) durchgeführt, deren Ergebnisse ebenfalls auf der Internetseite des Projekts veröffentlicht werden.

Im Juli 2016 werden die interessantesten Beiträge ausgewählt, und sie sollen dann als Buch veröffentlicht werden. Dafür suchen wir noch Sponsoren!

Ausblick: Diese Internetseite geht zunächst für ein Jahr online (Juli 2015-Juli 2016). Falls jedoch das Interesse an unserem Projekt weiter bestehen wird, kann sie auch über den Juli 2016 hinaus erhalten bleiben und weiterhin eine Plattform für Kreatives Schreiben bieten.